Über mich

«Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.» Franz Kafka

Kurzprofil

Auf den Punkt gebracht

  • 15 Jahre Berufserfahrung in der Arbeits- und Organisationspsychologie, Schwerpunkt betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • Unternehmerisches Denken aufgrund langjährigem Engagement im Familienbetrieb
  • Weiterbildungen in systemisch-lösungsorientierten Coaching, Teamcoaching, Organisationsentwicklung und Change Management
  • Master in Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Arbeitssprachen: Deutsch und Englisch
Sybille Imbach - Imbach Coaching & Consulting Zürich

Motivation

Warum arbeite ich heute als Coach?

Wie kann ich mich wieder gelassener fühlen? Woran erkenne ich, was richtig ist für mich? Was kann ich tun, um mich besser zu positionieren? Wie können wir als Team mit dieser schwierigen Situation umgehen? In meiner Arbeit als (Team-)Coach beschäftige ich mich mit solchen Fragen und tue das, was mir am meisten Freude macht: Ich begleite Menschen dabei, einen Entwicklungsschritt zu machen und Lösungen zu finden. Dies tue ich nicht nur als Coach und Psychologin, sondern immer auch als Mensch. D.h. auch mit Herz und Humor. Und wie kam ich auf die Idee, diesen Weg einzuschlagen?

Ich arbeitete in einigen Jobs, die mich nicht erfüllten, weil ich keine Wirkung meiner Arbeit sah. Über ein internes Laufbahncoaching bei einem früheren Arbeitgeber durfte ich dann die Arbeit als Coach kennenlernen und merkte, wieviel effektiver Coaching im Vergleich zu einem Training sein kann, weil es um meine individuellen Ziele und Lösungen ging. Danach habe ich mir immer wieder Coachingsitzungen geleistet, um entweder an hinderlichen Glaubenssätzen zu arbeiten, eine Konfliktsituation bei der Arbeit zu reflektieren oder um meine persönliche Karriere vorwärts zu bringen. Mir wurde dabei klar, dass das genau der Job ist, den ich auch machen möchte und habe mich im Jahr 2014 mit einem ersten CAS in systemisch-lösungsorientiertem Coaching an der ZHAW auf den Weg gemacht.

Mission

Bewusstsein als Basis für Selbstregulation

Meine Mission ist, Führungskräfte und Teams dabei zu unterstützen, schwierige Situationen rund um die Arbeit zu bewältigen, indem sie sich im Coaching ihren Dynamiken und Ressourcen bewusst werden, konkrete Aktionspläne und Mut für die Umsetzung entwickeln und den Stand der Umsetzung prüfen und reflektieren.

Haltung

Coachingrelevante Überzeugungen

Schwierigkeiten als Chancen

Ich weiss, wie es sich anfühlt, nicht mehr weiterzukommen, neue Wege einzuschlagen, zu scheitern, und es dann auf einem anderen Weg zu versuchen. Das ist harte Arbeit und gleichzeitig eine Chance, um zu wachsen. Auch wenn man das im Moment nicht so sieht. Dazu ein schönes Zitat von Jochen Mariss: „Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.“

Schritt für Schritt

In manchen Situationen kann man sich schlicht überfordert fühlen, vor allem wenn man Neues ausprobieren möchte. Dann kann es helfen, sich einen Überblick zu verschaffen und anschliessend Schritt für Schritt voranzugehen. Das ist auch mein Motto für Coachings und, wenn ich mit Teams arbeite. Nach jedem Schritt schauen wir, was es gerade als nächstes braucht.

Träume in Pläne übersetzen

Menschen haben viele Träume. Ohne konkrete Ziele und Aktionspläne werden diese mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht umgesetzt. Daher gehört es für mich zu einem seriösen Coaching dazu, konkrete Ziele und Umsetzungspläne zu entwickeln und die Zielerreichung regelmässig zu überprüfen und zu reflektieren.

Hintergrund

Mein Profil im Detail

Mich hat schon lange die Frage interessiert, was Menschen am Arbeitsplatz gesund hält. Deshalb war für mich klar, dass ich im Master Arbeits- und Organisationspsychologie studieren möchte.

Heute unterstütze ich meine Kundinnen und Kunden mit Leidenschaft bei einer Vielzahl von Herausforderungen, die an der Schnittstelle von Psychologie und Arbeitswelt liegen. Dazu gehören Burnout-Prävention, psychische Belastungen im Allgemeinen, schwierige Beziehungs- oder Teamdynamiken, Konflikte und Führungsthemen.

Aufgrund des Psychologiestudiums kann ich, sofern gewünscht und in Absprache mit Ihnen, tiefergehende Ansätze verfolgen, um nachhaltige Veränderungen zu bewirken. Gleichzeitig achte ich darauf, klare Grenzen zu setzen und auf eine Therapie zu verweisen, wenn diese anstelle eines Coachings erforderlich ist.

Die folgenden Aus- und Weiterbildungen bilden das Fundament meiner Coachingtätigkeit:

  • Organization & Relationship Systems Coaching Fundamentals & Intermediate (CRR Global, Zürich)
  • CAS Change Management und Organisationsentwicklung (ZHAW-IAP)
  • CAS Beratung in der Praxis mit Fokus systemisch-lösungsorientiertes Coaching (ZHAW-IAP)
  • Master in Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie (Universität Bern)

Da ich mich jährlich weiterbilde, hier nur die wichtigsten Weiterbildungen der letzten Jahre:

  • Organization & Relationship Systems Coaching Fundamentals & Intermediate (CRR Global, Zürich): Fokus auf dem Coachen von Beziehungssystemen wie Partnerschaften, Paare und Teams mittels Prozessarbeit
  • The Loop Approach (The Dive GmbH, Berlin): Teams in die Selbstorganisation begleiten
  • Perma-Lead-Zertifizierung (ebner-team.com, Wien): Einsatz der verschiedenen Positive Leadership PERMA-Lead-Testverfahren
  • Zertifizierung als Reteaming Coach (Reteaming International Institute, DACH): Teamcoaching mit der Methode Reteaming
  • Hypnosystemisches Coaching mit Gunther Schmidt (Institut für systemische Impulse, Zürich): Arbeit mit Erlebnisprozessen
  • Spiral Dynamics Integral (Center for Human Emergence; München): Arbeiten mit einer ganzheitlichen Perspektive und Werteebenen

Branchenkenntnisse sind in der Prozessberatung sekundär, zum Teil sogar hinderlich, weil man vielleicht unbewusst vom eigenen Erleben auf das Erleben der Kundschaft schliesst und das völlig falsch sein kann. Andererseits hilft es, die Kundschaft besser zu verstehen, wenn man gewisse Phänomene wie z.B. politische Spiele in Unternehmen selber erfahren hat.

Ich habe sowohl in der Privatwirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung gearbeitet und kenne diverse Arten von Organisationen von innen: Start-up, Familienbetrieb, KMU und Grossbetrieb:

  • ETH Zürich (Coachingzentrum für Studierende)
  • Universität Zürich (Aufbau Forum BGM Zürich bei Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich)
  • Helsana Versicherungen AG (betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) für Unternehmenskunden)
  • Academics4Business (Personalverleih und Stellenvermittlung, Start-up)
  • Empiricon Personal- und Marktforschung (KMU)
  • Nebentätigkeit während Studium im Detailhandel (KMU, Familienbetrieb)
  • KV-Lehre beim Notariat Wiedikon-Zürich (Kanton Zürich, öffentliche Verwaltung)

Hin und wieder kommen Menschen zu mir ins Coaching, weil wir beide an der KME unsere Matura machen durften (in den unterschiedlichsten Jahrgängen) und wir immer noch diesen tollen KME-Spirit in uns tragen. 

  • Aufgewachsen in der Stadt Zürich
  • Studiert und gelebt in Fribourg, Bern und Montréal
  • Sprachen: Züridütsch, Deutsch, Englisch und Französisch.
Aussenansicht Büro von Sybille Imbach in Zürich

Menschenbild

Ich gehe davon aus, dass Menschen ...

  • lebenslang lern- und entwicklungsfähig bleiben.
  • sich nur verändern, wenn es für sie Sinn macht. D.h. andere Menschen können zwar von aussen beeinflusst, nicht jedoch verändert werden. Man kann nur sich und sein eigenes Verhalten ändern.
  • einzigartig sind. Daher sind unterschiedliche Sichtweisen auf die gleiche Sache nicht ungewöhnlich.
  • sich so verhalten, wie es für sie im Moment und im entsprechenden Kontext gerade Sinn macht.
  • oft meist alle Ressourcen bereits in sich tragen, um für sie passende Lösungen zu finden.

Qualitätssicherung

Mitgliedschaften

Haben Sie Fragen? Dann senden Sie mir gerne eine Nachricht oder lassen Sie uns diese in einer Vorbesprechung klären.